26. Oktober 2010

Primark, oh Primark.

Wie euch hier schon erzählte, wollte ich mit mit meiner Cousine aus Holland zu Primark fahren. Dies haben wir auch getan. Außerdem erzählte ich euch, dass ich nicht so viel, bis nichts kaufen wollte, dies habe ich nicht getan. Aber nun von Anfang an.

Doof wie wir sind, sind wir an einem Samstag (ja, Samstag!) zu Primark gefahren und hofften das Beste. Leider war es so voll wie jeden Samstag und die Schlange an der Kasse ging bis zum Ausgang und das in doppelten Reihen. Der Laden sah aus wie nach`m Krieg und Größen unter Größe 14 waren fast schon alle weg. Da half nur ins Getümmel stürzen und richtig wühlen und graben, um doch noch einige schöne Teile in höchsten Größe 12 zu ergattern.

Von den Schuhen, von den ich sonst immer so begeistert bin, war ich diesmal enttäuscht, nichts Besonderes, alles schonmal gesehen. Ich habe endlich eine Ledershorts entdeckt, die nicht 50€ oder mehr kostet und war überglücklich, als ich sie in Größe 10 fand. Außerdem war ich auf der Suche nach engen, kurzen, schwarzen Kleidern und auch hier wurde ich fündig. An der Kasse habe ich dann noch schnell nach einem Creme farbenen Spitzenbody gegriffen und für 6€ wurde auch dieser mitgenommen.

Natürlich habe ich nichts anprobiert, die Schlange vor den Kabinen war zu lang und im Laden selbst war keine Ecke mehr frei, in der man mal eben schnell was hätte überwerfen können. Zu hause wurde ich dann dafür auch gleich bestraft. Ein schönes schwarzes Kleid für nur 5€ ist so klein, dass ich es nicht mal über die Schultern bekomme. Jetzt weiß ich auch, warum noch so viele Kleider in allen Größen dort hingen, obwohl der Preis echt unschlagbar ist. Aber das Schlimmste ist, dass die Ledershorts nicht passt. Also sie passt schon, ist aber so knall eng, dass ich Angst habe die Hose reißt und mein Hinter kommt allen ins Gesicht gesprungen, wenn ich mich hinsetze. Das muss also umgetauscht werden und die Shorts will ich auf jeden Fall `ne Nummer größer.

Irgendwann diese oder nächste Woche werde ich also noch einmal zu Primark tingeln und hoffen, dass es die Shorts noch gibt. Aber eines ist sicher: Samstag fahre ich nie wied in den Monsterladen.

10,- 13,- 10,- 6,- je 3,-

Tags: , ,

2 Antworten zu “Primark, oh Primark.”

    Michelle says:

    Wie trägt bzw, kombiniert man so einen Body denn? Weil eigtl finde ich den auch gar nicht schlecht…

    Also ich würde ihn zu Leder Shorts oder schwarzer Jeans mir hohem Bund tragen. Cardigan drüber-fertig!

kommentare